Kooperation mit Airways Aviation Academy

Vereinbarung über künftige Zusammenarbeit

Cockpit4u Aviation Service und Airways Aviation Academy (AAA) haben ein Vereinbarung über eine künftige Zusammenarbeit unterzeichnet.

AAA, ein globaler Anbieter von Flugschulungen mit Niederlassungen in Großbritannien, Spanien, Montenegro und Australien, will seinen Schülern die Ressourcen bieten, um bei Cockpit4u  MCC / JOC-Schulungen oder eine Musterberechtigung für z.B. Airbus A320 oder Boeing B737 zu absolvieren.

Dennis Pilz, CEO von Cockpit4u Aviation Service, freut sich über die künftige Zusammenarbeit: „Die Airways Aviation Academy hat eine hervorragende Erfolgsbilanz in der Ausbildung von tausenden Piloten aus der ganzen Welt hinterlassen. Wir freuen uns darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten und eine langfristige Geschäftsbeziehung aufzubauen. “

Mauro Calvano, Chief Operating Officer von Airways Aviation, sagte: „Cockpit4u ist eine zukunftsorientierte Organisation, die unsere festen Prinzipien einer qualitativ hochwertigen Ausbildung teilt. Wir schätzen ihr Vertrauen in unsere hoch entwickelten Pilotentrainingsprogramme und erwarten den Erfolg unserer Synergien. “

Über Cockpit4u Aviation Service

Cockpit4u ist eine der weltweit führenden anerkannten Ausbildungsorganisationen (ATO) mit Sitz in Berlin. Das Leistungsspektrum von Cockpit4u deckt das gesamte Spektrum des MCC / JOC-Trainings, des Type Rating-Trainings und des SFI / TRI-Trainings für Airbus-, Boeing- und Bombardier-Flugzeuge ab. Die Zusammenarbeit mit innovativen Entwicklern und führenden Betreibern ermöglicht es Cockpit4u, die besten und neuesten technischen Geräte und Simulatoren anzubieten.

Über die Airways Aviation Academy

Die Airways Aviation Academy (AAA) ist ein globaler Anbieter von Flugschulungen mit Ausbildungseinrichtungen in Großbritannien, Spanien, Montenegro, Australiens Gold Coast und Sunshine Coast. Die verschiedenen Standorte ermöglichen maßgeschneiderte und flexible Trainingsmöglichkeiten für angehende Piloten. AAA betreibt 23 Flugzeuge, 4 Fixed-Base-Simulatoren und bildet derzeit weltweit 300 Studenten aus.

 AAA_700x400.jpg